UA-47497033-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
 Bärlauch - Salatsauce ca. 1 Liter - Auf Vorrat
 2 Zwiebeln, halbiert
1 Knobi-Zehe ( nur wenn Sie keinen Bärlauch verwenden)    5 Sek./St. 5
1 TL groben bunten Pfeffer
30 g Salz
20 g Zucker
150 g Honig oder Agarvendicksaft
1 TL scharfer Senf
30 g Zitronensaft
250 g Öl
140-150 g heller Balsamico Essig
200 g kaltes Wasser
1/2 Bund frischer Bärlauch oder alternativ
4 TL getr. Kräuter  oder eine Handvoll frische Kräuter der Saison
                                                                  alles zus. 20-25 Sek./St. 10 und nach Bedarf abschmecken.
Wer mag gibt auch evtl. noch 1-2 TL Meerrettich vorher dazu
 
Apfel-Erdbeer-Baiser-Kuchen   ( Bild in meiner Rubrik Bilder von meinem Thermomix)
4 Eier, trennen   und eine 26-cm-Springform einfetten.

Für den Boden:
100 g weiche Butter, /Margarine                                 
100 g Zucker
1 Päck Vanille-Zucker/selbst hergest.                          
1 Prise Salz
4 Eigelb                                                                      
250 g Mehl
1 gestr. TL Backpulver
Die Zutaten für den Boden in 2 Min./Stufe 3-4 verrühren.
2/3 des Teiges auf dem Boden der Springform ausrollen, mit dem Rest den Rand auskleiden.
Boden mit der Gabel einstechen und ca. 20 Min. kalt stellen.
Mixtopf nicht spülen

Für die Füllung:
700g Äpfel, in Stücken mit Schale
100 g Erdbeeren
2 EL Stärkemehl                                   3-4 Sek./St. 4,5
Masse umfüllen auf den Teig und den Mixtopf sehr sauber und fettfrei spülen !! 
 
Baisermasse:
4 Eiweiß                     
1 Prise Salz200 g Zucker ( ich hatte nur 100 g Zucker – reicht auch aus !)                         
Baisermasse herstellen im fettfreien Mixtopf:
Eiweiß mit Salz anschlagen 2 Min./Stufe 4,
dann auf Stufe 3 langsam den zuvor abgewogenen Zucker einrieseln lassen.

Unter und über die Apfel-Stärke-Masse heben und in der Springform glatt streichen.
60 Min./175° C auf 2. Schiene von unten backen (vorgeheizt). 
Wenn die Baisermasse braun wird, Torte mit Backpapier abdecken.
Nach dem Erkalten mit Puderzucker bestäuben und wär's ganz "fett" mag, serviert Schlagsahne dazu !

 

 

Johannisbeer Saft/Likör

1 kg Früchte

1 l Wasser

100 g Zucker                            25 Min./100°/St. 2 und ganz wichtig, stellt den leeren

                                                Varoma oben auf.

Denn die Früchte kochen sprudelnd,  somit

bleibt die „Sauerei“ im Varoma, und die Früchte sind gut ausgekocht.

1 Min./Stufe 4 dann mixen

Den Saft durch ein feinmaschiges Sieb abfiltern und

400 g Zucker

3 EL Vanillezucker oder auch ganz toll Tonkabohnenzucker zugeben.

Wer nun Saft möchte gibt den Saft wieder zurück in den Mixtopf und

-       je nachdem wie abgekühlt die Flüssigkeit ist – ca. 5 Min./90°/St. 1-2 den Saft

erwärmen und dann heiß in saubere Flaschen abfüllen. 

Wer Liklör möchte:  den Saft abkühlen lassen und dann

                                   1 Fl. Doppelkorn + evtl. 200 ml Rum auffüllen

Ohne Rum geht auch, ist aber dann  haltbarer. 

Mai-Rübchen SuppeMai-Rübchen Suppe Mai-Rübchen Suppe 

420 g Kartoffeln, geviertelt

1 Mai-Rübchen mit Grün  (ich hatte 340 g + etwas Grün)      15 Sek./St. 10

650 g Wasser (ich hatte direkt warmes)

1 EL selbstgemachter Suppengrundstock

- alternativ 1-2 Brühwürfel                                                    15 Min./100°/ St. 1-2      

 

100 g Kräuter-Creme fraiche

Salz, Pfeffer                                                                          zugeben und 10 Sek./St. 10                                                                                               Schön aufschäumen

Evtl. mit Sahne und Muskat, Salz, Pfeffer noch abschmecken.

-- Mai Rübchen schmecken saftig und leicht würzig. Sehr angenehm auch als Salat. 
Die Blätter hatte ich mit zur Suppe gegeben.
Aber versuchen Sie es doch auch mal sie in einen grünen Smoothie zu mischen. 

 

 

Sellerie-Zitronen-Butter auf die Schnelle  +  Sellerie Mus für Suppen und Saucen

(Bio-Brühwürfel)

1 EL Sellerie-Knoblauch Mus (selbstgemacht, Rezept siehe unten)

250g  Butter

1 TL frischer Zitronensaft
                                
                      alles zusammen auf Stufe 5 cremig rühren - Fertig !!

Das Sellerie-Mus wird wie folgt hergestellt:

6 Knobizehen          auf 3 Sek./Stufe 10
100 g Salz

500 g frische Selleriestücke - wer mag gibt auch etwas Grün dazu
a so lange mixen bis ein zerkleinertes Mus entstanden ist. 

In Schraubgläsern hält sich dies Monatelang. Super auch als Geschmackszugabe für Suppen und Saucen.

Euer Brühwürfel ohne Glutamat für viele Einsatzmöglichkeiten. 

Bei Bio-Produkten ist dies natürlich Euer Bio-Brühwürfel ohne Glutamat !!
Geschmacksproben habe ich ab sofort immer auf der Vorführung dabei.

 

SchnellerZwiebelkuchen mit Roggen und Dinkelteig
50 g Roggenkörner

50 g Dinkelkörner                40 Sek./Stufe 10
1 Knobizehe                          zugeben und 3 Sek./Stufe 10
400 g Weizenmehl

40 g Öl

1 Hefe

etwas Zucker auf die Hefe streuen

2 TL Salz weit weg von der Hefe 

240 g lauwarmes Wasser     alles zugeben und 2 Min./Knetstufe

Den Teig auf einem Blech verteilen. Mixtopf natürlich nicht spülen :)

Sollte der Teig etwas klebrig sein, können Sie noch etwas Mehl zugeben.
(Teigreste entfernen Sie auch gut, wenn der meiste Teig raus ist, wenn Sie 1-2 Sek.auf Turbo drücken.)



Goudakäsestücke oder 3-4 zerrupfte Scheiben (Menge je nach Geschmack) 
2(-3) Sek. Turbo zerkleinern und umfüllen

und/oder 1 Würfel Mozzarella           3 Sek./Stufe 5 zerkleinern und umfüllen

ca. 4 kleine oder 3 mittlere Zwiebeln, halbiert         3 Sek./Stufe 5

1 Pck. Speckwürfel                                                    

20 g Öl                                                                         3 Min./Varoma/Stufe 1

200 g Schmand

Salz,
Pfeffer und Gewürze nach Wahl zugeben und           3 Sek./Stufe 3 mischen
und auf dem 
Boden verteilen.

Käse darüber geben und in den kalten Backofen schieben. 

Ca. 35-40 Min./200° bei Ober und Unterhitze backen.

 Extra Tipp von mir:
1 Knobi und ein kleines Stück Chili 2 Sek./Turbo und dann
 zusammen mit den Käsestücken und eine Handvoll frische Kräuter zerkleinern. 2-3 Sek./St.Turbo

z.B. Majoran, Zitronenmelisse, Basilikum, Strauchbasilikum, Rosmarin ect.)
Dies ist ein toller Käsebelag für Pizza oder Zwiebelkuchen. !!

 

 

Kürbis-Suppe mit Ingwer und Möhren

1 kleiner Hokaiko-Kürbis ( ca. 550 g ) in Stücken in den Mixtopf geben

200 g Möhren, geschält und in Stücken zum Kürbis geben

1 cm Ingwer

                                                   alles 10 Sek./Stufe 5 zerkleinern

600 g Brühe zugeben und alles ca. 17 Min./100°/Stufe 2 garen

danach

100 g Sahne

1 TL Thai curry
Pfeffer,
Salz nach Geschmack

2 EL Honig                zugeben und 20 Sek./Stufe 7 mixen

Abschmecken und genießen. 

Wer die Suppe etwas sämiger möchte gibt nur 500 g Brühe dazu. 

Einige möchen es auch lieber mit
200 g Sahne und
3 EL Honig.





Erdbeer-Rhabarber-Tiramisu

800 g Rhabarber                    - putzen und in ca. 2cm große Stücke schneiden.

In den Mixtopf geben und mit 

20 g Vanillezucker                          und 

150 g Orangensaft                  5 - 10 Min. /100°/ Stufe 2 weich kochen.
Evtl. danach noch pürieren auf Stufe 5. 
                                                  
Alles umfüllen und etwas auskühlen lassen.
Den Mixtopf spülen.



In der Zeit 1 Pck. Löffelbiskuits in einer Aulaufform schichten. Mit Rand. 

Wenn der Rhabarber  abgekühlt ist, diesen dann auf die Löffelbiskuits geben. Darüber dann


ca. 500 g Erdbeeren in Scheiben,  verteilen. Danach


50 g Zucker                            im Mixtopf 10 Sek./Stufe 10 pulverisieren und 500 g Quark

150 g Vanillejoghurt               zugeben und auf Stufe 3 cremig rühren und über die Erdbeeren geben.  
Mixtopf spülen. 


weitere 500 g Erdbeeren             im Mixtopf Stufe 5 zerkleinern und dann über die Quarkcreme geben. 


Schön im Kühlschrank durchziehen lassen. 


Etwas "sündig" aber total lecker. Vor allem kann dieser Nachtisch gut einen Tag vorher zubereitet werden.
Dann sind die Biskuits schön durchgezogen. Echt lecker und Partytauglich.

Tipp: Wenn es keinen Rhabarber mehr gibt, tauscht doch einfach die Früchte aus...............



 

Rheinische Mutzemandeln
500 g Mehl

2 gestr. Tl. Backpulver

150 g Zucker

150 g Butter

3 Eier

4 Tropfen Bittermandelöl

1 Fl.Rumaroma oder ein Schuß Rum (in den Teig und einen zum Probieren....:)

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und auf 2 Min. /Knetstufe zu einem Teig verkneten.

Auf einem leicht bemehlten Brett ca. 0,5 cm dick ausrollen und diagonal in kleine Rauten
schneiden. Oder wer hat, nimmt einen Mutzenausstecher. 

Portionsweise in heißem Butterschmalz ausbacken.
Damit das Butterschmalz die richtige Temperatur hat, am besten ein Holzspießchen ins Fett halten. 
Wenn sich Bläschen bilden, dann hat das Fett die optimale Temperatur. Denn die sollte man haben. 
Danach noch heiß im Puderzucker wälzen.

 

Vegetarischer Nudelauflauf

100 g Vollkornnudeln in 2 L. kochendem Salzwasser ca. 15 Min./90°/Stufe 1/Linkslauf garen und in eine gefettete Auflaufform umfüllen

100 g Champignons frisch in Scheiben oder aus d. Dose über den Nudeln verteilen. 

Wer mag gibt auch noch frische Paprika in Streifen dazu.

30 g Gouda                          4 Sek./Stufe 6 und umfüllen

1 Zwiebel

1 Knobizehe                         3 Sek./Stufe 5
200 g Tomaten, halbiert

10 g Tomatenmark               5 Sek./Stufe 5 dann 7 Min./100°/Stufe 1 garen

1 TL Stärkemehl
Oregano, Basilikum, gerne frisch
Zucker od. Süßstoff           zugeben und 1 Min./100°/Stufe 1 garen

Die Sauce dann über den Champignons und Nudeln verteilen. Käse daüber und alles ca. 10 - 15 Min. bei 200° im Backofen überbacken.

 

 

Mirabellen-Aprikosen-Joghurt
( Für Sie aus der Thermomix-Internet-Welt)

4 Portionen

70 g getrocknete Aprikosen, entsteint           in 

100 g Wasser                                     30 Min.einweichen, abtropfen, in den Mixtopf geben und

15 Sek./Stufe 7 zerkleinern und mit dem 
Spatel nach unten schieben.

450 g Naturjoghurt

200 g Magerquark

10 g Zucker                                      zugebeben und 10 Sek./Stufe 3 verrühren

200 g Mirabellen, aus dem Glas oder frisch, entkernt, halbiert zugeben und
5 Sek./Linkslauf/Stufe 2 unterrühren.
 Umfüllen und bis zum Servieren kalt  
stellen.

Wer mag bestreut den Joghurt mit Rosinen, Müsli oder gehackten Nüssen

 

 

 

Grün-Weißer-Spargel-Salat

500 g weißer Spargel, geschält und in mundgerechten Stücken

500 g grüner Spargel, "              "           "                       "         jeweils in den Varoma legen

750 g Wasser in den Mixtopf füllen.                                        
Gareinsatz einhängen und 

6 Eier                    in den Gareinsatz geben. Mixtopf schließen, Varoma aufsetzen und alles
                     

                                ca. 30 Min./Varoma/Stufe 1  

( Die Eier können auch  die letzen 15 Min.zugegeben werden)
Die Eier abschrecken und schälen, Spargel etwas abkühlen lassen. Mixtopf säubern.

Soße:

1 Bund Schnittlauch, in Stücke schneiden


1/2 Bund Petersilie  

einige Stängel Dill                         
alles in den trockenen Mixtopf geben und ca. 5 Sek./Stufe 8-10 zerkleinern. Evtl. mit dem Spatel noch mal runterschieben.  


1 Becher Schmand oder Saure Sahne
die
gepellten Eier

1 TL Würze 

je 1/2 TL Zucker  und
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Die Soße nochmals nach Bedarf abschmecken und mit dem Spargel mischen. 
Wer mag gibt noch gekochten Schinken mit zur Soße. 


Der Salat schmeckt auch gut mit Bratkartoffeln.